Schlagwort-Archive: Swiss Sommer School 2021

swiss summer school 02 | Nachlese | Romina Züst, Studentin der ArchitekturWerkstatt, auf Hochparterre Campus

Unter dem Titel «Reading the Territory» veranstaltet der Architekturrat der Schweiz vom 5. bis 11. September 2021 am Lac Léman die zweite Summer School. Organisiert von der EPFL Lausanne und der HEPIA Genf konnten 60 Studierenden aufgeteilt in vier Gruppen zu vier Themen sieben Tage 157 km radeln und sich dabei mit dem Genfer See aus unterschiedlichen Perspektiven befassen. Unsere Studentin Romina Züst hat an der Summer School teilgenommen. Lesen sie ihren Bericht hier.

swiss summer school 02 | Meillerie, Évian und zurück nach Lausanne

Im Verlauf der Woche besichtigten die Studierenden unter anderem den 100 Jahre alten aktiven Steinbruch von Étalins in Meillerie und die Buvette von Jean-Prouvé in Évian. Der runde Tisch mit Marlène Le Roux, Roger Bolthauser, Catherine Gay, Stefano Zerbi zu alternativen Baumaterialien und der Besuch des Waadtländer Parlamentsgebäudes in Lausanne sowie die Diskussion mit Herrn Valiselos, Mitglied des Parlaments, über Ökologie, Bauwesen und Politik beendeten die Tour um den Genfer See am Freitag, 10.9.

Weitere Eindrücke finden Sie auf INSTAGAM #swisssummerschool.

swiss summer school 02

Unter dem Titel Reading the Territory veranstaltet der Architekturrat der Schweiz vom 5. bis 11. September 2021 die Swiss Summer School 02 am Lac Léman. Vier Themen, sechs Nächten im Zelt und 157 Kilometer Radeln mit 60 Studierenden. Die Teilnehmenden haben die Tour am Montag, 6.9.21, begonnen mit Zielen in Genf, Rolle und Lausanne. Die zweite Wochenhälfte führte entlang des französischen Ufers nach Meillerie und Évian. Am Freitag, 10.9., kamen die Studierenden wieder in Lausanne an.
Weitere Eindrücke finden Sie auch auf INSTAGAM #swisssummerschool.

swiss summer school 02 | Genf, Rolle und Lausanne

Die Teilnehmenden der Swiss Summer School 02 haben Ihre Tour um den Genfer See am vergangenen Montag,6.9.21, begonnen. Am Montag besichtigten sie ein Neubauprojekt von Archiplein in Plan les Ouates, Genf, welches aus tragenden Natursteinblöcken konstruiert ist.
Am Dienstag, 7.9, führte die Reise zu terrabloc, dort gab es einen Workshop zur Herstellung von Erdziegeln. Im Anschluss an die Termine stehen Lese- und Diskussionspausen am Ufer des Genfer Sees.

Weitere Eindrücke finden Sie auf INSTAGAM #swisssummerschool.

swiss summer school 02 | reading the territory | verlängerte Anmeldefrist


Die Swiss Summer School 02 setzt ihren Fokus auf die bewusste Umweltwahrnehmung, das Spurenlesen, das Verstehen-Wollen. Das Hinterfragen und der kritische Diskurs werden zum Werkzeug, um die eigene Haltung zu bilden. In Teams aus Studenten und Studentinnen und Architekten und Architektinnen verschiedener Schulen findet eine Reise um den Genfer See statt, auf der Suche nach den Fragen und Antworten zur Rolle der Architektur in Gesellschaft, Kultur und Natur im anthropozänen Zeitalter.

Weitere Informationen: 210623_aw_SSC_flyer_dt. Teilnehmende erhalten bis zu 3 ECTS-Punkte.

Die Bewerbung ist bis 1. August 2021 möglich unter
summerschool@architekturrat.ch
INSTAGAM #swisssummerschool