Schlagwort-Archive: Stadtreparatur

Denis Cucchia | Stadtreparatur in Uzwil

Dennis Cucchia etabliert den Wohnblock als Typus in Uzwil. Gemeinsam mit der Thesisarbeit von Michelle Basler gelingt durch die in beiden Arbeiten vorgeschlagenen baulichen Ergänzungen die Definition eines städtischen öffentlichen Raums.

 

Michelle Basler | Stadtreparatur in Uzwil

Wie kann Wohnbau dabei helfen, Stadtentwicklung zu ermöglichen? Michelle Basler entwickelt für Uzwil eine Variante der Stadtvilla. Gemeinsam mit der Thesisarbeit von Denis Cucchia gelingt durch die in beiden Arbeiten vorgeschlagenen baulichen Ergänzungen die Definition eines städtischen öffentlichen Raums.

 

Michael Eugster | Markthalle Bahnhofplatz St.Margrethen  

Basierend auf dem gemeinsamen mit Kevin Schrag im 5. Semester entwickelten Städtebau entwirft Michael Eugster die Markthalle als Gegenüber zum Bahnhof in St.Margrethen.

Kevin Schrag | Gemeinde- und Wohnhochhaus St.Margrethen  

Basierend auf dem gemeinsamen mit Michael Eugster im 5. Semester entwickelten Städtebau entwirft Kevin Schrag ein Gemeinde- und Wohnhochhaus am Bahnhofsplatz von St.Margrethen.

 

 

Carina Graf | Dorfstrasse Wittenbach Ulrichsberg  

Carina Graf ersetzt in ihrer Arbeit zwei störenden Bauten an der Dorfstrasse durch neue Baukörper und löst eine belastende Erschliessungsstrasse auf. Mit den beiden neu gesetzten Bauten gelingt es, die ortsbauliche Struktur der Dorfstrasse zu festigen.


Lorella Civale | Rocca Imperiale – Entwicklung eines mittelalterlichen, italienischen Dorfes

Rocca Imperiale ist ein süditalienisches Dorf am Golf von Taranto mit einer teilenden Zäsur zwischen historischen Ortskern und der am Meer gelegenen Marina. Die Gemeinde hat mit Abwanderung zu kämpfen. Ein Erlebnispfad verbindet über verschiedene Stationen die beiden Ortsteile sinnfällig, etwa durch die Revitalisierung leer stehender Gebäude oder der Anlage einer Strandpromenade. Die Eingriffe machen die Qualität des Ortes erfahrbar und schaffen Orte der Aneignung und Identifikation.

 

 

Dominik Koch | Warschau

Stadtreparatur, die Siedlung Hinter dem Eisernen Tor ist ein Ergebnis der dramatischen Geschichte Warschaus. Gezielte städtebauliche Eingriffe machen die Siedlungen einem lebendigen Quartier der Innenstadt.

Cédric Ruppanner | Wohnen in St.Gallen | Zwischen Räumen

Wohnen am unteren Äpli, im St.Galler Osten. Am Ende des Museumsquartiers bilden die Hallen der Olma Messe eine räumliche Barriere, zudem ist die Verkehrsführung komplex und unübersichtlich. Wohnbauten erweitern das innerstädtische Gebiet nach Osten und durchbrechen diese Barrieren.