Schlagwort-Archive: 20. Jahrhundert

Architekturgeschichte und Theorie der Moderne | Weiterbildungsangebot der ArchitekturWerkstatt

Ab dem Herbstsemester 2019/2020 können Interessierte das Weiterbildungsangebot in Architekturgeschichte und Theorie nutzen.
Unter dem Motto «Wie das Neue in die Welt kommt» haben die verantwortlichen Dozierenden, Claudia Kromrei, Katrin Albrecht und Lukas Zurfluh, eine Vorlesungsreihe konzipiert, in der sie beleuchten, wie Neuerungen in einer spezifischen Epoche – von Mitte des 19. bis Ende des 20. Jahrhunderts – vorbereitet werden und wie sie zum Durchbruch gelangen. Der Lehrgang ist um zwei einschneidende Jahre aufgebaut: 1918, das Jahr, das die Moderne im engeren Sinn einleitete und das Jahr 1968, das einen gesellschaftlichen Wendepunkt darstellt, der sich auch in der Architektur und im Städtebau abzeichnet.